Donnerstag, 1. Dezember 2011

Zu Fuß durch Mauritius

Zugegeben ist die Überschrift heute ehr eine Pauschalaussage als die Wahrheit, aber der Reihe nach.


Aufgestanden sind wir um 8 Uhr und wie immer ab zum Frühstück. Im Anschluss hatten wir uns mit Monika zum Hochzeitsbilder anschauen verabredet. Und Erwartungsgemäß fand auch Sie die Bilder toll. Danach hieß es Sachen packen, denn es ging nach Flic en Flac zum Shoppen. Aber nicht so wie man das als 5 Sterne Tourist tut, sondern auf die Gute alt Art, zu Fuß. Es sind rund 5 Km Strecke und man benötigt rund eine Stunde. Unterwegs wurden wir natürlich gefühlte 1000 Mal angesprochen ob wir nicht ein Taxi wollten. Natürlich wollte jeder Fahrer uns den Besten Preis machen. Nach gut einer Stunde (reichlich Fotostopps inklusive) sind wir dann auch schon angekommen.
So sieht es am Wegesrand aus




Das Shoppingergebnis war recht mager, aber wir haben wenigstens noch etwas gesehen. Da es gegen Mittag zurück ging, wo es schon richtig warm war, haben wir uns für diesen Weg ein Taxi genommen. Und wie heißt es so schön mit 5 Euro sind sie dabei. Jetzt lautete das Motto wieder Entspannung und es ging ab auf ein Himmelbett.
Lecker Litschis


Da heute wiedermal eine Hochzeit war und wir das wussten, da wir die Beiden kennen, haben wir als „Zaungäste“ teilgenommen.




Dann war der Tag auch fast schon wieder vorbei, Monika kam noch bei uns vorbei, um sich zu verabschieden, da Sie drei Tage frei hat. Liebe Monika genieße sie, du hast es dir Verdient! Nach dem Sunset,
Langam geht sie Sonne unter




Ging es zum Essen. Heute mit dem Thema Frankreich. Es war mal wieder super Lecker und es gab heute sogar einen Schokobrunnen. Nach einem kleinen Verdauungsspaziergang unter Sternenklaren Himmel, ging es dann auf das Zimmer und ab ins Bett.


Bis dann.
Kai

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen