Mittwoch, 30. November 2011

Auf den Pfaden der Natur

Wecker klingeln schon wieder verdammt früh (um 6:30Uhr). Zum Glück war es das letzte Mal, dass wir so früh in diesem Urlaub raus mussten. Zum Frühstück ging es um 7 Uhr und Abfahrt vor dem Hotel um 8 Uhr. Heute ging es mit Alain von Nature Trails in die Natur von Mauritius. Aber nicht zu Fuß, denn das würde zu lange dauern, sondern Standesgemäß mit einem Allradgetriebenen Jep. Und so ging es dann langsam aber stetig über Stock und Stein in Regionen, wo man denkt dort kann es doch eigentlich gar kein Weg mehr geben und noch weniger zu sehen. Doch Weit getäuscht, wir hätten, so das Wetter komplett mitgemacht hätte, heute rund 60% der Insel von Oben gesehen. Nebenbei haben wir auch noch die Tier und Pflanzenwelt von Mauritius bestaunen können. Hier ein paar Impressionen aus der Kategorie Mauritius von Oben:




Das Mittagessen war auch ganz toll gestaltet worden, denn es ging nach Curepipe in das Haus einer mauritianischen Familie, wo uns der Herr des Hauses mit mauritianischer Hausmannskost verwöhnte.



Weiter sollte es mit noch mehr schöner Aussicht gehen, aber da es Regnete und die Wolken tief hingen, sahen wir außer Wolken und Wasser nichts.

Ein weiteres Highlight war die Besichtigung der Rosa Tauben, von denen es auf der Welt nur sehr wenige gibt. Auf Mauritius gibt es 350, 4 davon konnten wir sehen.


Weil ich gerade bei der Tierwelt bin will ich mal noch schnell den Jägern den Schießfinger zittrig werden lassen:


Und für die Gärtner haben wir auch noch etwas:



Gegen 17 Uhr waren wir zurück im Hotel und hatten noch ein wenig Zeit zum entspannen. Nebenbei haben wir noch ein paar Litschis verputzt. Das Abend-Buffet war heute mauritianisch gehalten und natürlich lecker. Wer bei solch einem großen Buffets nichts Passendes findet, hat nur nicht richtig hingeschaut ;-). Jetzt geht es ab in die Bar noch einen Cocktail schlürfen.

Viele Grüße in die kalte Heimat

Jana & Kai

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    ein schöner Ausflug. Habe ich mir direkt vorgemerkt, sollte ich wieder nach Mauritius kommen. Auch die Fotos: Klasse. Werde Euren Block weiter aufmerksam verfolgen

    AntwortenLöschen