Sonntag, 19. März 2017

Ein verregneter Tag in Innsbruck?

Für den heutigen Tag sagte der Wetterbericht ganztags Regen voraus und so klingelte der Wecker nicht. Aufgestanden sind wir kurz nach 8 Uhr und konnten den Regen draußen schon hören. So ging es langsam zum Frühstück gegen 9 Uhr. Als wir vom Frühstück zurück kamen und uns für den Tag fertig machen wollten, schauen wir aus dem Fenster, denn wir konnten es selbst kaum glauben. Es waren ein paar Sonnenstrahlen zu sehen und der Regen hatte auch kurz aufgehört.
So machte das Zusammenpacken für den Tag gleich noch einmal so viel Spaß, denn so wie es scheint, werden wir nicht den ganzen Tag durchweg nass geregnet. Und so ging es mit Regenkleidung und Regenschirm im Rucksack hinaus in die Stadt. Ich verrate euch schon mal, das wir weder Schirm noch Regenkleidung benötigt haben, denn es hat den ganzen Tag nicht mehr geregnet...
Die Tour begann im Stadtzentrum, hier ein paar Bilder dazu:
Triumphpforte



Triumphpforte in der Mitte

Blick auf das Tiroler Landesmuseum

Wunderschöne Fassaden überall im Stadtzentrum

Annasäule (das Wetter wurde auch immer besser)

Wunderschöne Fassaden überall im Stadtzentrum

Spitalskirche zum Heiligen Geist Innsbruck

Goldenes Dachl (Mitte), Dom zu St. Jakob (rechts)

Goldenes Dachl 

Goldenes Dachl 

Domplatz am Dom zu St. Jakob

Dom zu St. Jakob

Hofburg Innsbruck
Denkmal auf dem Landhausplatz

Maria-Theresien-Straße

Maria-Theresien-Straße

Blick über den Inn

Blick über den Inn

Abendstimmung in der Stadt

Das Casino - hier haben wir uns gestern herumgetrieben...

Panorama am Inn

Panorama am Inn

Was hier auffällig war, waren offensichtlich organisierte Bettel-Gruppen. An jeder Ecke saß jemand, der nach Geld bettelte und wenn sie glaubten, dass keiner hin sieht, dann kam schon mal das iPhone aus der Tasche um die neusten Nachrichten zu checken.
Nach der Runde durch das Zentrum war es schon wieder gegen 15 Uhr und nun holten wir das Auto aus der Tiefgarage, denn wir wollten uns unbedingt noch den Innsbrucker Flughafen ansehen. Nach 10 Minuten Fahrt waren wir auch schon da und wir konnten feststellen, dass man es dort mit Leuten, die Flugzeuge anschauen wollen, echt gut meint. Ohne Sicherheitskontrolle oder Eintritt zu zahlen, kommt man auf die Besucherterrasse. Von dort hat man einen tollen Blick über das gesamte Vorfeld und die Start- und Landebahnen. Und so konnten wir den Flugzeugen beim Starten und Landen zuschauen und hatten im Hintergrund noch ein wunderschönes Alpenpanorama:

Eine Dash 8 rollt Richtung Startbahn

Take-off

Abflug

Das Panorama gleich hinter dem Flughafen

Wir sind unten...

Rush hour in Innsbruck

Es kann los gehen...

Privatflieger (General Aviation) zwischen den "Großen"


Die Besucherterrasse ist so nah am Vorfeld, so dass das Winken der Besucher häufig bemerkt und erwidert wird 

General Aviation vor dem Alpen Panorama

Rundblick von der Besucherterrasse
Die Zeit verging wie im Flug und so ging es nach rund 2,5 Stunden Flughafen wieder zurück in die Stadt. Hier ging es dann auf Nahrungssuche, welche auch recht schnell erfolgreich beendet werden konnte. Anschließend ging es zurück zum Hotel um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Nebenbei wollten die Sachen auch noch gepackt werden, denn morgen geht es schon wieder Richtung Heimat, natürlich nicht ohne Zwischenstopp. Ihr dürft gespannt sein...

Die Statistik: Das Wetter morgens Regen, mittags bewölkt und am Nachmittag Sonne satt bei 19°C. Gewandert sind wir den ganzen Tag, gefahren sind wir knapp 20 km und Bilder sind rund 650 entstanden.

Bis morgen,
Jana & Kai

1 Kommentar:

  1. Immer wieder schön Bilder meiner ehemaligen Studienstadt zu sehen! Ab und zu zieht es mich noch nach Innsbruck, aber ansonsten finde ich es zuhause schöner - kommt doch auch mal nach Südtirol, das wäre sicherlich was für Euch! :)

    AntwortenLöschen