Freitag, 6. Dezember 2013

Schlechtwetterprogram in New York…

Hute ging es um 7:30 Uhr aus den Federn. Noch ganz ohne Wecker… Dann auf zum Frühstück. Vor der Tür konnten wir feststellen, dass es draußen ein wenig Nieselregen gibt. Da es bis zum Frühstückslokal nur 2 Minuten sind ist es uns erst einmal egal. Ich habe mich wieder an das typisch Amerikanische Frühstück gehalten und Jana musste mit gesundem Haferschleim aus der Reihe tanzen. Naja wer es mag…
Das erste Tagesziel war heute der Columbus Circle und Trump International Hotel & Tower. Das Ziel wurde bei leichtem Regen via Broadway angesteuert.



Der Times Square auf dem Broadway

Der Times Square auf dem Broadway

Columbus Circle

Trump International Hotel & Tower
Im Anschluss ging es über einen kleinen Weihnachtsmarkt in den Central Park.







Mit den Kutschen kann man sich durch den Central Park fahren lassen.
Da der Regen immer stärker wurde haben wir hier die geplante Route verlassen, und haben kurzer Hand mal hier vorbei geschaut.

Bei Bloomingdale‘s gibt es zum Teil die gleichen Modemarken wie bei Macy’s allerdings gefühlt noch einiges teuer. Alles in allem geht es bei Bloomingdale’s sehr exklusive zu. Nachdem wir eine Runde gedreht hatten, ging es zurück zur 5th Avenue. Dort an der Ecke zum Central Park steht auf einem Platz ein „komischer“ leerer Glaskasten.

Geht man hinein, so geht es eine Treppe hinunter und unten sieht es so aus: 

Die Kenner wissen schon wovon ich schreibe. Vom Apple Store. Kurz gesagt 30 Minuten geshoppt und das Weihnachtsfest ist zumindest für einen von uns gerettet:

natürlich das neue mit Retina Display. Man gönnt sich ja sonst nichts...
 Weiter ging es im immer stärker werdenden Regen die 5th Avenue hinunter Richtung Hotel. Vorbei an vielen Exklusiven Läden und auch am Rockefeller Center. Die folgenden Bilder kennt denke ich fast jeder:


 
 
Zurück im Hotel gab es erste einmal eine kleine Verschnaufpause und ein spätes Mittag. Im Anschluss ging es aufgrund des Wetters zu Macy’s zum Shoppen. Pünktlich um 15 Uhr sind wir hinein um schon um 19:30 Uhr wieder heraus. In dieser kurzen Zeit hat sich Jana doch ganz gut mit neuen Sachen versorgt. Für mich viel leide nichts ab, denn irgendwie sind „wir“ auf einer Frauenetage hängen geblieben. Als Jana um 19:30 Uhr ihr wichtigsten Sachen ihrer Klamottenliste abgearbeitet hatte, waren bei mir die Nerven so weit herunter, das ich für mich gar nicht mehr Shoppen wollte. Auf dem Rückweg Regnete es nun richtig, so dass wir uns unterwegs etwas für das Abendbrot mit genommen haben und auf dem Zimmer erst einmal aus den nassen Klamotten konnten. Nach dem Abendbrot und dem Tagesbericht, war es auch schon wieder Zeit fürs Bett.

Die Statistik: Gelaufen sind wir einige Kilometer allerdings etwas weniger als gestern, geshoppt haben wir sehr lange mit großen Erfolg. Bilder gab es 180. Das Wetter war mit 13°C und Regen unangenehm.

So viel für heute.

Gute Nacht sagen,
Jana & Kai

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen