Sonntag, 3. Juli 2016

Mehr Pazifikküste

Da es auch in diesem Hotel Frühstück nur bis 9 Uhr gibt, geht es wieder gegen 7:30 Uhr aus den Federn. Das Frühstück war heute nicht toll, denn es war nicht einmal heißes Wasser für Tee da. Und die Milch fürs Müsli ließ mengenmäßig auch zu wünschen übrig. Das hat man davon, wenn man mal sehr günstig übernachtet…
Abfahrt war heute kurz nach 9 Uhr und am ersten Leuchtturm waren wir nur 30 Minuten später. Von da an ging es nach jeweils rund 30 Minuten Fahrt an einen Leuchtturm oder Strand. Ein paar schöne Bilder präsentieren wir hier:













 
Umpqua River Lighthouse

Umpqua River Lighthouse

Heceta Head Lighthouse

Yaquina Bay Lighthouse

Yaquina Bay Lighthouse

Cape Meares Lighthouse
 
Eine Elk-Herde. Eine Rothirschart. Einen Hirsch haben wir heute im Vorbeifahren tot am Straßenrand gesehen. Er hatte sich mit einem Auto angelegt...

Ein "Blow Hole". Die Welle fließt durch ein Loch und geht über Meter hoch in die Luft.

Runde "Lava"

Der Octopus Baum
Die gesamte Leuchtturm- und Strand-Orgie dauerte bis 19:30 Uhr und ich muss sagen, dass wir einiges auch ausgelassen haben. Auf unserer heutigen Etappe hätte man sich auch problemlos 2 Tage beschäftigen können. Überhaupt fiel uns heute wieder auf, dass die Küsten- und Leuchtturmabschnitte in Oregon viel reizvoller sind als die nördlich von Point Reyes. Falls ihr mal eine Tour in der Region plant, fahrt nach dem Point Reyes einfach über die Interstate 5 gleich zu den „Redwood National and State Parks“ und spart euch das Gekurve auf dem Highway 1.

Während ich das hier schreibe, gibt es draußen schon mal eine Generalprobe des Feuerwerks für morgen. Was den Verkauf von Feuerwerk angeht, ist es hier zum 4. Juli in etwa so wie bei uns zu Silvester. Selbst beim Einkaufen von Lebensmitteln wird man vom Kassierer darauf angesprochen, ob man schon „alles“ für den 4. Juli hat…

Die Statistik: Die reine Fahrzeit war auch heute nicht zu ermitteln, gefahren sind wir rund 200 Meilen, gewandert sind wir rund eine Stunde (plus diverse Spaziergänge), Bilder sind 400 entstanden und das Wetter war mit rund 23 °C sonnig und ohne Nebel sehr schön.
 
Einen vorerst letzten Gruß aus Oregon senden
Jana & Kai

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen