Dienstag, 5. Juli 2016

Viel Regenwald und ein wenig Strand

Da die Bereitschaft aufzustehen heute Morgen wieder zu wünschen übrig ließ, sind wir einfach noch ein wenig im Bett geblieben, schließlich haben wir ja Urlaub. Da das Frühstück heute nicht inklusive war und auch in der näheren Umgebung kein Lokal zum Frühstücken, gab es das Frühstück heute aus der eigenen Reserve und das vor dem Panoramafenster mit dieser Aussicht:
 
Und der Vollständigkeit halber noch unser Panoramafenster:
Nach dem Frühstücken war mal wieder packen und auschecken angesagt. Tanken und etwas für das Mittagessen besorgen fiel mangels Vorhandensein aus.
Die Besichtigungen begannen heute mit einem Wasserfall, der fast vor der Haustür war.
Weiter ging es mit der Welt größten Sitka Fichte der Welt. Fast 60 Meter hoch und rund 1000 Jahre alt.
Es folgte ein Trail im Regenwald, bevor es weiter an dem Strand ging. Hier sahen wir uns heute den Kalaloch und den Ruby Beach an.
 
 
 
 
 
 
 
Nach diesen Besichtigungen hatten wir es schon kurz nach 15 Uhr und es wurde Zeit weiterzufahren, denn der „Hoh Rain Forest“ stand noch auf dem Programm. Nach rund 45 Minuten waren wir auch schon angekommen und es ging gleich auf Wanderung. Hier gibt es einen sehr schönen Regenwald auf mehreren Trails zu bestaunen. Aber seht selbst:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Blaubeeren sind reif.

Rückenschonendes Blaubeerenpflücken. (Kein Scherz!)
Neben der ganzen Pflanzenwelt gab es heute auch noch einige Tiersichtungen.
ein Flussotter
 
Banana-Slug
 
 
Eine Rothirschkuh
Nachdem wir die Hirschkuh aus gut 10 Meter Entfernung Minuten lang beobachtet hatten, gingen wir weiter und ließen uns noch darüber aus, dass das wohl nicht zu toppen sei, als just in diesem Moment dieser Kamerad auftauchte:
Das Reh war weniger als 3 Meter von uns entfernt und ließ sich durch unsere Anwesenheit nicht stören.
Die Statistik: Die Fahrzeit war heute rund 2,5 Stunden, gefahren sind wir rund 100 Meilen, gewandert sind wir rund drei Stunden (plus diverse Spaziergänge), Bilder sind 650 entstanden und das Wetter war mit rund 18 °C stark bewölkt und am Nachmittag im Regenwald mit Nieselregen weniger schlimm als es sich anhört…
Viele Grüße aus Forks (und ja es ist das Forks aus Twilight)
Jana & Kai

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen