Freitag, 16. Juli 2010

Wer fährt mit uns „Cable Car“?

Der Tag begann um 7:30 Uhr mit schönstem Sonnenschein. Nach dem Frühstück haben wir uns einen 3 Tages „Muni Pass“ geholt. Muni ist die größte Nahverkehrsgesellschaft die unter anderem auch die „Cable Cars“ betreibt. Durch diesen Pass können wir drei Tage lang alle Busse, Straßenbahnen, S-Bahnen, U-Bahnen, usw. nutzen. Da es für Touristen noch relativ früh am Morgen war, war die Warteschlange am Cable Car sehr kurz, so dass wir nicht warten mussten. Wir sind dann gleich mal von der ersten bis zur letzten Haltestelle durchgefahren.


Dort (in Down Town SF) angekommen, haben wir die Stadt zu Fuß erkundet. Jana konnte zum Beispiel einen sechs Stöckigen Maicy’s nicht widerstehen und wir mussten mal hinein schauen. Zum Glück ist es beim schauen geblieben…
Unserer Tour setzten wir mit einem Besuch in Chinatown fort.


Neben Läden mit allerlei Kram, gab es auch Lebensmittelläden. Dort gab es z.B. frisches Huhn. Man suchte sich ein lebendiges Huhn aus und es wurde live geköpft und geschlachtet. Ich frage mich nur wie lange da ein Einkauf dauert. Bis so einem Huhn alle Federn ausgerupft sind…

Auf dem Rückweg haben wir wieder die Calbe Car genutzt, da wir keine Lust hatten die steilen Hügel hinauf und herunter zu laufen.


Unser nächster Stopp war dann die „Lombard Street“ die Kurvenreichste Strasse der Welt.

Wieder zurück im Hotel, haben wir uns von einem Graffiti Künstler ein Bild malen lassen. Für zwanzig Doller war es ein Schnäppchen.

Nach dem Italienischen Abendbrot ging es zurück ins Hotel und ab ins Bett.

Gefahren sind wir heute 0,000 Km. Mit dem Cable Car waren es viel mehr. Bilder sind heute 200 Entstanden.

Der Plan für morgen steht auch schon, ihr dürft gespannt sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen