Freitag, 14. Dezember 2012

Auf in die Alpen oder vom Winde verweht

Aufstehen ging heute um 7 Uhr nur mit Wecker (Jetlag schon vorbei?). Kurzes Frühstück, Auschecken und Abfahrt um 8:30 Uhr. Es ging einmal quer durch Christchurch und dann Richtung Mount Cook. Allerdings mit Zwischenstopps. Der erste des Tages war am „Lake Tekapo“. Das ist ein malerisch gelegener See am Rande der Alpen. Das Wasser ist eine Mischung aus Hellblau und Türkis. Sieht echt toll aus!


Lake Tekapo

Lake Tekapo
Die Straßenränder sind von Lupinen gesäumt, was für Jana als Blumenfan natürlich für Verzückung und einige Zwischenstopps sorgte.



 
Hier am See haben wir auch die Wanderschuhe angeschnallt und sind den „Mount John Walkway“ gelaufen. Allerdings in der langen Version. Zuerst ging es durch den Wald steil hinauf zum Observatorium.



Dann ging es allerdings nicht durch den Wald zurück sondern auf einen kleinen 2 Stunden dauernden Umweg. Da es auf dem Bergrücken entlang ging war es dort „ein wenig“ Windig um nicht zu sagen Stürmisch. Teilweise hatte man Mühe sich auf den Beinen zu halten und nicht weggeblasen zu werden. Nach der Frischluftkur ging es weiter Richtung Mt. Cook mit einem weiteren Zwischenstopp am „Lake Punaik“. Auch hier ist das Wasser wunderbar Türkisfarben und wir hatten schönsten Sonnenschein. Im Hintergrund konnte man schon den Mt. Cook und seinen Bruder den Mt. Tasman sehen.



 
Weiter ging es mit ein paar Zwischenstopps um die Aussicht zu genießen zum Fuße des Mt. Cook, wo heute auch unser Tagesziel lag. Jetzt sitzen wir hier im Hotel und schauen durch unser Panoramafenster genau auf dem Mt. Cook.

Noch die Statistik: Gefahren sind wir 330 Km in 4,5 Stunden. Bilder sind rund 250 Entstanden.

Apropos fahren: das Fahren ist in Neuseeland auch um einiges entspannter als in Deutschland. Hier gibt es zwar auch nicht wenige die sehr zügig unterwegs sind, aber insgesamt geht es doch entspannter zu. Der Straßenverlauf erinnert mich eindeutig an Amerika, denn hier gibt es auch weite Strecken (zumindest bei der heutigen Etappe) die einfach geradeaus gehen. Und auch das Bild hätte in die USA gepasst.


Bis Morgen.
Kai

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen