Montag, 10. Dezember 2012

Das Abenteuer Neuseeland beginnt


Heute geht es los. Nach unendlich vielen Vorbereitungen und einem heftigen Endspurt in sachen Arbeit.

Aber mal von Anfang an:
Die letzten Monate haben wir fleißig Reiseführer und Berichte über Neuseeland gelesen. Immer mehr und mehr schöne Dinge die man gern anschauen möchte, haben wir gefunden. Und je mehr man findet, umso mehr wird einem klar, wie wenig man sehen kann in der kurzen Zeit die man dort ist. Und so wurde wieder und wieder umgeplant, um unsere ideale Reise zu bekommen. Ob es geklappt hat werden wir vielleicht hinterher wissen. Andererseits wissen wir auch nicht, was wir verpasst haben…

Zur Aktualisierung des Reiseverlaufs kam dann noch das Reservieren der Aktivitäten und jede Menge Arbeitsstress. Aber nun ist es vorbei mit all den Vorbereitungen. Heute geht es los mit dem Abenteuer. Wobei das Abenteuer schon vor der Haustür beginnt. Da liegt Schnee, zwar nicht sehr viel aber es reicht um Unsicherheit hervorzurufen. Gestern habe ich mal ein wenig auf die Bahn geachtet, da wir eigentlich Just in Time am Flughafen ankommen wollten. Da die Züge aus unserer Richtung aber alle Verspätung hatten haben wir uns entschieden schon den Zug um 12:47 Uhr zu nehmen, um trotz eventueller Verspätung, Pünktlich an Flughafen anzukommen.
Ist das geschafft geht es mit Emirates von München nach Dubai. Dann nach Bangkok, Sydney und endlich Christchurch. Dann holen wir noch schnell den Mietwagen ab fahren ins Hotel und schon haben wir Mittwochabend. Die Reisezeit von Tür zu Tür wird bei ca. 42 Stunden liegen. Und das ist auch für uns Fernreisende mal Rekordverdächtig! Schauen wir mal, ob das alles so klappt.

Das Tasche packen war dieses Mal auch eine Herausforderung. Sachen packen für 3 Klimazonen ist doch gar nicht so einfach. Dieses Mal habe auch ich die Tasche ein paar Mal aus und wieder eingepackt, bis es passte. Ausrüstungstechnisch haben wir uns auch ein wenig verändert. Unsere Kamera haben wir noch ein ordentliches Teleobjektiv spendiert, um auch die entfernteren Sachen einfangen zu können. Dazu kamen dann noch 3 in 1 Jacken und Regenhosen. Denn in Neuseelands Alpen regnet es reichlich…
Dann kam da noch kurzfristig ein Rucksack dazu in dem man wunderbar die Kamera mit allem Zubehör verstauen kann. Obendrauf geht dann immer noch das Gepäck für eine Tageswanderung. Andreas & Doreen Danke für den Rucksack!

Zum Schluss noch ein Hinweis für unsere angestammten Blogleser:
Ich weiß das ihr es gewohnt seit ein Tägliches Blog update zu bekommen. Allerdings kann ich euch genau das nicht garantieren. Neuseeland ist „nicht so gut“ in Sachen Internet vernetzt. Das soll nicht bedeuten, dass es das dort nicht gibt. Aber aufgrund der begrenzten Bandbreite ist das Preis für das Internet höher. Deshalb ist bei den Hotels auch praktisch nie WiFi in der Reservierung inklusive und immer Aufpreis pflichtig. Und da kursieren Summen von 20 Euro pro Tag im Netz. Wenn dem so ist, werden wir nur alle paar Tage ein Blogupdate vornehmen. Natürlich bekommt wie gewohnt jeder Tag seinen eigenen Beitrag.

Wenn alles klappt bekommt ihr morgen Früh (MEZ) schon das erste Update aus Dubai, denn da soll es doch glatt gratis WiFi auf dem Airport geben.

Bis dahin haltet die Ohren steif :-)

Viele Grüße
Jana & Kai

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen