Sonntag, 14. Dezember 2014

Ein letztes Mal faulenzen

Heute ging es gegen 7:30 Uhr aus den Federn. Einen Wecker brauchten wir heute nicht, da keine Termine anstanden. Nach dem Frühstück im Strandrestaurant war das Motto faulenzen. Da heute Sonntag ist und hier komischerweise alle Geschäfte geschlossen sind, haben wir uns gefügt und nichts getan. Ok fast nichts. Wir haben nebenbei für morgen die Tour reserviert. Ok, Jana hat sie reserviert und im Anschluss gleich noch einen Abstecher in den Geschenkeshop gemacht. Wenn ich vorher gewusst hätte, das sie aufs Zimmer schreiben, dann wäre ich besser dabei gewesen. Nach Janas Aussage hält sich der Einkaufsbummel in Grenzen. Ich hoffe die Rechnung beim Check out dann auch. Ich kann mich noch sehr gut erinnern als wir in Deutschland gestartet sind und Jana sagte, dass sie mit schwarzen Perlen nichts anfangen kann und sie ja auch viel zu teurer sind. In den vergangenen 3 Wochen hat sich die Aussage ein wenig verändert und nun haben "wir" auch eine schöne schwarze Perle an der Halskette, die "wir" auch zu ganz vielen Kleidungsstücken passend tragen können. Ich bin mal gespannt, wann ich das erste Mal eine schwarze Perle um den Hals trage ;-)

Neben dem nichts tun und den Perlen gab es auch noch Zeit für ein paar Fotos:











Das Abendbrot im Restaurant konnte sich heute auch wieder sehen lassen. Ich hatte z. B. als Vorspeise einen Salat mit Schinkenstreifen und Oliven. Eine ganz normale Portion zum Preis von gut 15 Euro. Da freut man sich über die vorgebuchte Halbpension. Allein meine Vorspeise mit Hauptgericht und Nachspeise plus Getränk waren gut 50 Euro. Jana war auch nicht viel schlechter. So haben wir für die Getränke 6 Euro bezahlt, besser gesagt auf's Zimmer geschrieben und fertig. So genug für heute...

Es grüßt euch Kai, der vom nichts tun schon wieder ganz müde ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen